Content ist Quee…

Wie ich mit dem hässlichsten Sketch, den ich jemals malte, einen Preis gewann…

Seit meiner agilen Weiterbildung letztes Jahr, kenne ich THE VISUAL JAM aus Birmigham – das reimt sich und was sich reimt ist gut. Organisiert von Paddy und Grant, zwei verrückte visuelle Denker, sind die Meet-ups mittlerweile ein fester Bestandteil meiner Online-Aktivitäten. Das Thema gestern hat mich extrem begeistert, weil ich in Coachingsessions das Reframing als Intervention nutze. Nicht immer zeichnerisch…

Ankündigung des Visual Jams

Nach einer weichen Landung und großem „Hallo“ gab es ein bisschen Theorie und dann sollten wir in Teams mit unserem Trainer, dem wunderbaren Ben Crothers, Metapher zu bestimmten Statements finden und diese möglichst umkehren (Re)-Frame. Mein Team und ich, wählten folgendes Statement:

„We need as many people as possibe to take the COVID vaccine, but there are too many who don’t trust it, because of misinformation that refuses to go away“

Ben Crothers

Ziel war es ein gemeinsames Metapher zu finden (und nicht jeder für sich). Das geht natürlich nur, wenn nicht jeder sofort zeichnet, sondern wenn man Denkphasen, Kooperationsphasen und Zeichenphasen hat. Dafür hat Ben uns exakte Instructionen gegeben. Er ist eben ein genialer Facilitator 🙂 Am Ende hatten wir uns doch vertüddelt und viel zu lange gequatsch. Es blieb nur wenig Zeit zum Zeichnen der finalen Metapher. Dann der Schreck. Wir sollten das mit dem Handy aufnehmen und auf das Mural Board stellen und im Plenum zeigen. Ach Du je, und das, bei so fantastischen Kollegen, zu denen ich ehrlich aufschaue (zum Beispiel war Mike Rhode und auch Eva Lotta-Lamm da) und dann mein Gekritzel *schäm*

Dann hörte ich Ben fragen: „Und wem gehört das?“ Und ich erschreckte förmlich, weil mein hässliches Bild gerade groß auf dem Screen angezeigt wurde. Ups… „Oh Gott, das ist doch furchtbar hässlich!“ sage ich und darauf er: „Es kommt nur auf den Inhalt an!“ Bämm! „Und du hast damit jetzt gewonnen!“ Tadaaaah

Ich habe ein Ben Crothers Buch gewonnen und freue mich tierisch, weil ich das sehr gut für meine Workshops gebrauchen kann. Und da ich ja immer selbst in meinen Kreativ-Workshops predige: „Es kommt nicht auf das Aussehen an. Der Inhalt ist wichtig! Traut Euch. Jeder Mensch kann zeichnen.“ werde ich mich nun selbst auch mal daran halten. Ohne Preis hätte ich mich jetzt nicht getraut, diese Krickelei zu posten. Mache ich jetzt, damit Ihr’s alle wisst. Content is Queen/King

Ach, so. Jetzt wollt ihr auch das Bild sehen, oder? Na, gut…